TASTE THE WASTE
DEEN

MHD: Petition im Bundestag

Das Mindesthaltbarkeitsdatum trägt eine Teilschuld daran, dass wir zu viel wegschmeißen. Eine Online-Petition fordert eine Alternative zur aktuellen Regelung.

Author of this article is TTW_admin
Published on 2011-09-29

Tags for this article:
No tags assigned.

This article is written in German.
Translate it with Google!

Wir schmeißen zu viel weg. Lebensmittelverschwendung ist intuitiv unter ethischen Gesichtspunkten problematisch, das allein wäre ein vollwertiger Grund, um gegen sie zu kämpfen. Aber es ist nicht der einzige. Dadurch, dass wir viel mehr produzieren als wir verbrauchen, vervielfachen sich die Auswirkungen auf Umwelt und Klima, die durch den Anbau unserer Nahrung, die Massentierhaltung und die Fischerei entstehen. Weniger wegschmeißen, ist deshalb auch ein Beitrag zum Umweltschutz.

Teilproblem bezüglich der Verschwendung, die in direkter Verantwortung der Verbraucher liegt, ist die Regelung des Mindesthaltbarkeitsdatums. Seien Sie mal ganz ehrlich, essen Sie Produkte die “abgelaufen” sind? Oder schmeißen Sie sie sicherheitshalber weg? Dabei kann man Produkte deren MHD überschritten ist in der Regel noch essen, wie uns Christiane Manthey, Lebensmittelexpertin der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erklärte. Im Gegensatz zum Verbrauchsdatum ist das MHD eben kein Warnhinweis, das Produkt nach Ablauf nicht mehr zu essen. Es bedeutet lediglich, dass für das Produkt bis zu besagtem Datum äußere Eigenschaften wie Konsistenz und Farbe unverändert bleiben. Mehr dazu im Interview mit Christiane Manthey

Da Verbraucher das in der Regel aber nicht wissen und die Bezeichnung “mindestens haltbar” anderes suggeriert, landen große Mengen hochwertiger und nicht gesundheitsschädlicher Lebensmittel auf dem Müll. Eine aktuelle Petition im Deutschen Bundestag greift die Problematik auf. Die Forderung: Überarbeitung oder Alternative zum Mindesthaltbarkeitsdatum. Auf der Petitionsseite des Deutschen Bundestags haben Sie die Möglichkeit zum Mitzeichnen.

Was meinen Sie, brauchen wir einen Ersatz bzw. eine Überarbeitung des Mindesthaltbarkeitsdatums?

[Quelle: UTOPIA]

 


Terms of UsePrivacy PolicyImpressumContact