TASTE THE WASTE
DEEN

Petition zum Legalisieren des Containerns

Freunde, wenn euch das Thema auch am Herzen liegt, dann unterschreibt!

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das Sammeln von weggeworfenen Lebensmitteln z. B. bei Lebensmittelmärkten, das sog. “Containern” bzw. “Dumpstern”, nicht als Diebstahl bestraft wird.

Unterschreiben unter https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=21216

und weitersagen!

Author of this article is SandraWiesthal
Published on 2012-01-24

Tags for this article:
Dumpster diving Legality Political action

This article is written in German.
Translate it with Google!

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass das Sammeln von weggeworfenen Lebensmitteln z. B. bei Lebensmittelmärkten, das sog. “Containern” bzw. “Dumpstern”, nicht als Diebstahl bestraft wird.

Begründung

Ich finde es absurd, dass Lebensmittel, die vom Handel weggeworfen werden, weil sie für ihn keinen Wert mehr haben, nicht von Menschen, die aus Armut oder aus Protest gegen die Wegwerfgesellschaft containern, verwertet werden dürfen. Diese weggeworfenen Lebensmittel gehören den Supermärkten und entsprechend werden Mülltaucher nach deutscher Gesetzgebung zurzeit als Diebe kriminalisiert und müssen mit einer Anzeige wegen Diebstahls rechnen.

Müll sollte als herrenlos gelten, sodass der Straftatbestand des Diebstahls hier nicht greift!!

Ich unterstütze die Interessen der Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen containern: weil sie wenig Geld haben oder das System der Lebensmittelüberproduktion nicht unterstützen wollen. Für mich ist es unverständlich, dass so viele Lebensmittel weggeworfen werden und auf der anderen Seite die Menschen hungern.

Ich bin der Meinung, dass entsorgte Lebensmittel der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden sollen. In anderen Ländern sind weggeworfene Güter nach der Gesetzgebung herrenlos, gehören niemandem und können daher von jedem verwertet werden.

 


Terms of UsePrivacy PolicyImpressumContact